Jack Russell in Not

Helfen Sie einem Jack Russell in Not, einem Jack Russell aus dem Tierheim!


Sind Sie auf der Suche nach einem Jack Russell oder Parson Russell Welpen, Jack Russell Mix Welpen, Jack Russell oder Parson Russell Deckrüden oder möchten Sie einem Jack Russell in Not helfen? Hier gibt es kostenlose Jack Russell Anzeigen.

Kategorie:Jack Russell in Not

1
Billy (4 Jahre) sucht ein zu Hause mit Hundeerfahrung

Billy (4 Jahre) sucht ein zu Hause mit Hundeerfahrung

Billy (kastriert) sucht eine Familie mit Hunde- und am besten mit Rasseerfahrung. Der kleine Racker ist nicht ganz einfach und...
07/15/2017
72406 Bisingen
Aufrufe: 75
Preis: € 200.00
72766 TH RT Finni sucht Zuhause. Toller, netter Rüde, verträglich

72766 TH RT Finni sucht Zuhause. Toller, netter Rüde, verträglich

Finni Geb. 2008, Jack Russell Mix (mittel) Charakter: Zusammen mit 7 anderen Hunden kam Finni nach dem Tod seiner Besitzerin...
07/08/2017
Reutlingen
BW
Aufrufe: 82
Preis: € 0.00
Pancho ist schon so lange im Tierheim im Spanien, er sucht eine liebe Familie die ihn lieb hat

Pancho ist schon so lange im Tierheim im Spanien, er sucht eine liebe Familie die ihn lieb hat

Ich heiße Pancho, bin ein Jack-Russel-Mix und im Oktober 2009 geboren. Im Tierheim gehörte ich lange Zeit zu der Sorte...
09/07/2016
Berlin
Berlin
Aufrufe: 1927
Preis: € 350.00
Wegen Krankheit und Arbeit Jack Russel an liebe Menschen, am besten mit Grundstück abzugeben.

Wegen Krankheit und Arbeit Jack Russel an liebe Menschen, am besten mit Grundstück abzugeben.

Nach sehr langer Überlegung muss ich leider diesen Schritt machen. Mein Lebensgefährte leidet unter eine psychische Erkrankung und ich bin...
07/05/2017
Neumünster
Schleswig-Holstein
Aufrufe: 240
Preis: € 0.00
Jo sucht hundeerfahrene Menschen

Jo sucht hundeerfahrene Menschen

"Die Geschichte vom bösen Wolf - oder : Wie man das Herz eines Hundes gewinnt" Jo, oder auch Jo-Jo oder...
06/20/2017
Gießen
Hessen
Aufrufe: 155
Preis: € 380.00
Hatschi hätte gerne ein Zuhause

Hatschi hätte gerne ein Zuhause

Jack Russel Terrier Hatschi, geb. am 21.08.2007, wurde mit Buddy abgegeben, da ihr Herrchen verstorben war und sich in der...
06/20/2017
Gießen
Hessen
Aufrufe: 155
Preis: € 380.00
Buddy hätte gerne wieder eine Familie

Buddy hätte gerne wieder eine Familie

Jack Russel Terrier Buddy, geb. am 20.08.2009, wurde mit Hatschi abgegeben, da ihr Herrchen verstorben war und sich in der...
06/20/2017
Gießen
Hessen
Aufrufe: 133
Preis: € 380.00
Wegen Umzug in kleine Wohnung Jack Russel abzugeben, nur an liebe Menschen mitZeit und Grundstück

Wegen Umzug in kleine Wohnung Jack Russel abzugeben, nur an liebe Menschen mitZeit und Grundstück

Muss mich schweren Herzens von meinem Hund Paul (8 J) trennen. Er ist gewohnt, im Grundstück rumzutoben, sehr lieb, aber...
02/21/2017
Oederan
Sachsen
Aufrufe: 815
Preis: € 0.00
1

Jack Russell in Not

Jack Russell in Not nicht abschieben!

Jack Russell in Not können nicht einfach so abgeschoben werden. Es ist wichtig ein neues Zuhause für in Not geratene Hunde zu finden!

Leider geraten viele Jack Russell in Not.

Gerade für diese aufgeweckten und intelligenten Hunde stellt es eine große Qual dar, in den beengten Verhältnissen eines Tierheims auf ein neues Zuhause zu warten.

Daher ist es hier ganz besonders wichtig, die Jack Russell Not schnellst möglich zu beenden und den temperamentvollen Hund in liebevolle Hände zu geben, denen er sich ganz anvertrauen kann.

Ein neues Zuhause für den Jack Russell

Jack Russell in Not

Dieser “Jack Russell in Not” sucht ein neues Zuhause.

Diese Seite soll Jack Russell in Not aufnehmen. Ein Bild kann ebenso geschaltet werden wie eine ausführliche Beschreibung des Jack Russell inklusive Besonderheiten, auf die der neue Halter achten muss.

Dies gilt natürlich auch für Jack Russell Halter, die keine Möglichkeit mehr haben, dem Hund ein Heim zu bieten. Genauso wie der Besucher hier die Möglichkeit hat, Jack Russell in Not zu inserieren, können auch Interessenten den Jack Russell finden, der auf Anhieb ihr Herz erobert.

Unser Wunsch ist dabei, möglichst vielen in Not geratenen Jack Russell zu dem Zuhause zu verhelfen, das sie verdienen und ebenso vielen Menschen die verantwortungsvolle Freude erleben zu lassen, von einem Jack Russell bedingungslos geliebt zu werden.

Wie kann ein Jack Russell in Not geraten?

Jack Russell können im Vergleich zu anderen Hunderassen ein recht hohes Alter erreichen. Sie werden leicht über 15 Jahre alt.

Manche erreichen sogar das 20ste Lebensjahr. In dieser Zeit kann viel geschehen. So kann es passieren, dass nach einem Umzug kein Platz mehr für den Jack Russell da oder die Hundehaltung in der neuen Wohnung nicht gestattet ist.

Auch kann es sein, dass im Laufe der Jahre die Arbeitsbelastung so hoch geworden ist, dass einfach keine Zeit mehr für den Jack Russell übrig bleibt.

Wenn dann beispielsweise auch noch eine Partnerschaft in die Brüche geht, kann der Jack Russell schnell in Not geraten.

Halter und Jack Russell altern

Unverschuldet in Not

Meistens geraten Jack Russell unverschuldet in Not wegen Todesfall, Kindern, Allergie oder beruflicher Wechsel.

Den Jack Russell kann allerdings auch eine Erkrankung seines Halters, sei es eine Allergie oder ein Leiden, das die Mobilität einschränkt, in Bedrängnis bringen.

Natürlich wird auch der Jack Russell älter und entwickelt Bedürfnisse, mit denen mancher Halter nicht mehr zurecht kommt. Darüber hinaus werden leider einige Jack Russell nicht so gehalten oder behandelt, wie es für sie optimal ist.

So können Verhaltensstörungen auftreten und es kann passieren, dass der Jack Russell nach seinem Halter oder anderen Personen schnappt. Dies führt meist dazu, dass der Jack Russell ein neues zu Hause finden muss.

Schließlich kann es auch passieren, dass ein Halter stirbt und die Erben keine Möglichkeit haben, den Jack Russell aufzunehmen.

Jack Russell muss manchmal dem Familiennachwuchs weichen

Jack Russell und Kinder

Der Jack Russell versteht sich mit Kleinkindern normalerweise sehr gut.

Den Jack Russell aufgrund eines Familiennachwuchses abzugeben sollte mehrfach überlegt werden.

Der Hund wird das Baby in der Regel sofort akzeptieren und ins Herz schließen. Auch für die frühkindliche Erziehung ist es vorteilhaft, im Kontakt mit dem Jack Russell ein positives Verhältnis zu Hunden zu erlernen.

Hygienische Bedenken bestehen, wenn Vorsorgemaßnahmen ergriffen werden, keine. Viele Eltern haben hier jedoch die Sorge, dass der Jack Russell das Baby angreifen könnte.

Tatsächlich kann dies, wie andere Gefahren auch, nicht 100prozentig ausgeschlossen werden. Bei einem erzogenen, in die Familie integrierten Hund ist die Wahrscheinlichkeit eines aggressiven Verhaltens gegenüber Kleinkindern jedoch äußerst gering. Dennoch ist auch dies für viele Familien ein Grund, den Jack Russell abzugeben.

Warum sollte man diesen Tieren eine Chance geben?

Jack Russell sind äußerst soziale, bindungsfähige Hunde. Sie bringen sich ganz in eine Gemeinschaft ein und die Gemeinschaft wird zum wichtigsten Teil in ihrem Leben.

Parson Russell Hündin mit Welpen

Es muss nicht immer ein Welpe sein. Geben Sie einem Parson Russell in Not eine Chance! ©Foto Parson Russell Hündin mit Welpen:Zucht vom Niggeland

Bitte seien Sie sich im Klaren darüber, dass ein Jack Russell in Not schon mindestens einmal seine geliebten Bezugspersonen verloren hat. Dies bedeutet für den Hund einen großen Schmerz.

Der Jack Russell wird nun alles daran setzen, wieder in eine Gemeinschaft aufgenommen zu werden, um dieses durch sein freundliches Wesen und seine aufopferungsvolle Liebe zu beschenken. Die Erfüllung dieses Bedürfnisses ist für den Jack Russell so lebensnotwendig wie die Nahrungs- und Flüssigkeitsaufnahme.

Darüber hinaus ist der Jack Russell äußerst lernbegierig. Mit Leichtigkeit lässt er sich in Windeseile so manches Kunststück beibringen und ist auch begierig darauf die Wünsche und Kommandos seines Halters zu verstehen und ihnen zu folgen. All das macht den Jack Russell zu einem ausgesprochen liebenswerten Gesellen, der es unbedingt verdient, eine Chance zu erhalten.

Was bedeutet es, einen Jack Russell als Hund zu nehmen?

Auf der anderen Seite muss allerdings auch gesehen werden, dass der Jack Russell Ansprüche stellt, die über diejenigen mancher anderer Hunde hinausgehen.

Freude und Arbeit mit dem Jack Russell

Ein Jack Russell bringt Ihnen viel Arbeit aber auch sehr viel Freude!

Der Aktivitätsdrang des Jack Russell will befriedigt sein. Ein gelegentliches Gassi gehen reicht ihm nicht. Da der Jack Russell selber viel zu bieten hat, erwartet er auch einiges von seinem Halter.

Dies betrifft insbesondere Führungsqualitäten. Wer sich dazu entscheidet, einen Jack Russell aufzunehmen, muss sich im Klaren darüber sein, einem Wesen mit einer ausgeprägten Persönlichkeit und vielfältigen Charaktereigenschaften ein Heim zu geben.

Dies stellt den Halter vor die Aufgabe, sich intensiv mit dem Jack Russell zu beschäftigen. Der Jack Russell wird seinem Halter, wenn dieser richtig mit dem Hund umgeht, bedingungslos folgen. Dieser Verantwortung für das Leben des Jack Russell muss der Halter gerecht werden.

15 Gedanken zu “Jack Russell in Not

  1. gebt bei facebook tierhilfe belgien ein sie haben jack russel aus der tötungsstation, habe von dort auch einen jack russel ein ganz ganz tolles tier. was wir alle lieben- lg hannelore

    • Guten Abend

      Finde es sehr gut wenn es Menschen gibt , die Tiere vor Missbrauch und Quälerei schützen und diese adoptieren – das sind für mich die wahren Tierfreunde und vor allem darf man einige Dinge nicht übertreiben und zu penibel mit Tieren werden auch das spüren Tiere . Nicht ohne Grund pflegt sich ein Hund oder eine Katze Pferde etc. im Grunde selbst . Man sollte jedoch 1 Mal im Monat den Lieben Hund waschen um Ungeziefer im Sinne von Kindern etwas fern zu halten , doch darf man dies nicht zu Oft machen , wegen der Fettschicht und des Eigengeruchs des Hundes welches zum Schutz des Tieres wichtig ist . Jack Russell Terrier nehmen sogar Gerüche von wild an um nicht aufzufallen ( Jagdinstinkt ), dabei legen Sie Ihre vorderen Pfoten einseitig auf den Boden, sodass Sie den Geruch des Wildes am Fell einreiben . All diese Dinge sind sehr wichtig für das Tier da er sich mit seiner Natur ( Zuchteigenschaften ) natürlich identifiziert…

  2. Hallo ich brauche auch hilfe mit mein jackrassel weiblichen sie ist hier die Chefin im hause
    Wenn sie misst baut und ich sage zu ihr auf dein platz gehen kurt sie mich an dann weis ich nicht was ich tun soll mein rüden beist sie wenn ich sie nicht weg nehme hört sie nicht auf und will mich auch schnappen weis nicht was ich machen soll bitte um hilfe

    • Hallo Tatjana, kann es sein, dass dein Jacki nicht genug ausgelastet wird? Scheinbar hat sie die Führung übernommen, da du diese nicht konsequent durchgesetzt hast. Ich würde mit ihr erst mal allein konsequent Gehorsam trainieren, damit sie wieder merkt, wer das sagen hat. Gib ihr Sicherheit, dass sie sich auf dich verlassen kann und deine Handlungen für sie nachvollziehbar werden. Dann sieht sie dich als “Rudelführer” an und kann sich voll und ganz in Ihre Rolle einfügen. Zum Beißen des Rüden kann man so nicht viel sagen, ohne die Situation zu kennen, in der das passiert. Vielleicht bedrängt er sie und hört auch bei klaren Ansagen nicht auf, dann kann das schon vorkommen. Ist aber nur ne Vermutung.
      Drück dir die Daumen, dass du wieder ein Gleichgewicht bei euch reinbekommst.
      Viele Grüße
      Michaela

    • Meine Luna hat das auch versucht , mein antwort war kurtz huns sofort auf denn rücken ligen und hals leicht drücken . Ich mache das mit eigene zahne,
      (wie in wilde natur ). normale weise heis das 2 ich bin hier der leithund “

  3. Guten Tag, ich finde die Anzeige für “Skip” einfach nur traurig. Müssen den Hund dringend in ein liebevolles zu Hause abgeben. Wollen aber unbedingt noch 350,00 € dafür??? Pfui

    • Tiere müssen Geld kosten – immer ! Das ist eklatant wichtig, um den gewaltigen Missbrauch wenigstens ein wenig einzuschränken. Haustierhaltung sollte sogar noch sehr viel teurer sein, Tiere sollten viel viel teurer sein, damit der Erwerb eines Haustieres endlich wohlüberlegt und zu Ende gedacht vollzogen werden kann. So wie ich nicht einfach mal so eine Australienrundreise buche, weil ich gerad Lust drauf hab und weil sie ja soo günstig ist, sondern ich buche sie, weil ich lang darauf gespart habe und es mein größter Wunsch ist.

      • Denke nicht ganz so wie Du, meine Nachbarin ist Harz4 Empfängerin. Die hat den ganzen Tag Zeit und kümmert sich liebevoll um zwei Hunde und drei Katzen. Unter den Hunden auch ein Parson Russel. Der ist echt klasse. Geld hat die allerdings wenig. Wenn Du jetzt sagst, dass Haustierhaltung viel teurer sein sollte, da wäre es in dem Fall die Konsequenz, dass meine Nachbarin ihre Haustiere wahrscheinlich abgeben müsste. Wahrscheinlich dann auch ins Tierheim. Bist Du der Meinung, dass das dann so richtig wäre?

        • Und was macht sie, wenn eines ihrer Tiere schwer krank wird, oder verletzt ist? Eine Tierarztbehandlung kann unter Umständen mehrere Hundert Euro kosten.

    • Das sehe ich genauso!! Würde gerne einen nehmen aber bei den Kosten!!!Man zahlt doch noch genug bis zum Ende.Und nur für Anschaffung gleich soviel Geld .???? Das finde ich Abzocke pur..tut mir leid Sorry.Hab meinen damals bzw.vor 9 Monaten erworben…zaHlte 60€ ..auch okay..Letzte Woche ist sie verstorben.R. I.P. Treasure😘 bin mittlerweile bei über 800€ Arztkosten Abrechnung..und weiß ja noch so wenig war haben wir uns entschlossen eine Einzeleinäscherung machen zu lassen ihr eines schöne Urne ausgesucht und hoffen das nächste Woche alles fertig ist.Mein Sohn ist 10 Jahre das Tier war dein ein und alles!Die Kosten für Abholung,Einäscherung mit Rückführung …werden
      Wir auch mit 400€ rechnen!!! Zudem muss man sagen das sie vorher nicht krank war sonder sich bei dem Wetterwechsel eine Lungenentzündung mit schwerwiegenden Folgen zugezogen hat,leider mit Todesende😥😥😥und wir würden wieder eins auf nehmen und bei diesen Schutzgebühren so werden sie ja genannt… weiß ich gar nicht mehr was das zu tun hat mit Tiere in Not!! Es gibt genug wo bestimmt ein Tier nehmen oder ein neues Zuhause geben wollen.. können aber nicht wegen den Kosten .Anstatt die froh sind das Tiere vermittelt werden können..Nein da geht es um Flivkeis nicht um Tiere.Denn ohne Moos kein Tier.Hab ja nichts dagegen das die etwas dafür haben wollen aber doch nicht solche Wucher Preise😗😭😭😭😭😭😭😭😭 dann kann ich nämlich gerne drauf 💩💩💩 Sorry aber das musste mal gesagt werden sind bestimmt noch andere dieser Meinung!!!!

  4. Hallo

    Ich finde gut das du so ein schönes neues Zuhause bekommen hast “Spiky” bestimmt hast du schon eine “Spikyn” bekommen

    LG Wühlmaus1000

  5. Hallo Spiky und Familie. Schön, dass Ihr euch gefunden habt. Auch wir haben unsere Jacky-Hündin Leyla vor fast 4 Jahren aus dem Tierheim geholt. Sie war seinerzeit 1 Jahr alt und wurde beim Vorbesitzer beschlagnahmt. Sie war und ist eine tolle, liebe, verschmuste, aber auf fordernde Hündin, die unseren alten Jacky-Rüden (jetzt fast 15 Jahre alt) fit hält. Ich wünsche euch, dass ihr eine tolle Partnerin für Spiky findet. 🙂

  6. Auch wir haben einen Jack Russell Terrier ( Rüde ) übernommen . Ich kann nur sagen das es sehr liebevolle und dankbare Hunde sind . Solch ein Hund braucht seine Freiheit ( wie auch andere Hunde ), jedoch ist klar das diese Hundeart von John Jack Russell gezüchtet wurde zwecks der Jagd und er darum sehr Naturverbunden ist ( also mehr Auslauf ) benötigt wie einige andere Hunde , die nicht zwecks der Jagd gezüchtet wurden ( PS : Schönen Gruss von Wittmund nach Aurich ) . Hoffe Sie haben mittlerweile eine Hündin hinzu bekommen !! Was Ich mit den Worten sagen will : Tiere aller Art sind wie Kinder , Sie sind wissbegierig und wollen “Action”, d.h. sie brauchen ein Herrchen die diese Eigenschaften mit Ihnen teilt und Ihnen beibringt was Sie dürfen und was nicht ( letzteres nicht bezogen auf seine Rassebezogenen Bedürfnisse ) und Ihr werdet sehen das es ein sehr liebes , Intelligentes , Folgsamen Hund der gerne spielt und zuneigend ist – wie gesagt: Seine Natur ist sein Heiligtum ( wie bei Uns Menschen auch ) !!

  7. Hallo,

    leider habe ich (Hundebetreuung und -training) heute erfahren, daß Kunden ihre Parson Russell-Rüden abgeben wollen/ müssen. Er ist nun die Woche über bei mir.
    Der Rüde ist 12 Jahre alt, kastriert, gesund und fit, leinenführig, verträglich mit Rüden und Hündinnen, altersgemäß mit ein wenig Dickkopf (rassetypisch), leicht zu animieren und interessieren, freundlich. Katzen sind nicht so sein Fall, eine Gewöhnung würde ich aber bei Sachverstand auch nicht ausschließen. Er wäre auch als Zweithund geeignet.

    Bei Interesse bitte unter grindi2001@yahoo.de
    Ich stelle dann den Kontakt zu den Besitzern her.

Schreibe einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.